More selected projects

Abschminken - Persönlichkeit herzeigen

11. DEZEMBER 2017
 

TheFashionalistBlog2TheFashionalistBlog2

Jacke: Louis Vuitton (Boutique Charm 250€)• Hose: Zara • Schuhe: Chanel (Boutique Charm 400€ - Gr. 40 1/2) • Tasche: Hawks Basile (Boutique Charm 75€) • Sonnenbrille: Asos

Viele Frauen gehen nicht ungeschminkt vor die Tür, weil sie sich ohne Make-Up nackt fühlen. Ich fühle mich unwohl, wenn ich nicht wie Ich aussehe.

Hey ihr Lieben! Da wir uns ja in den nächsten Wochen erstmal kennenlernen ist mir eines besonders wichtig: Ihr sollt mich kennenlernen wie ich wirklich bin. Ich verbringe bestimmt ein Dreiviertel meines Lebens ungeschminkt, deshalb wird das vermutlich nicht der letzte Blogpost werden, in dem ich mir kein Bisschen Make-Up ins Gesicht geschmiert habe.

Die Bilder sind an einem Sonntagmorgen entstanden, als ich mir nur schnell den Wochenend-Standard holen wollte. Ich hatte aber schon die tollen Stücke aus der Boutique Charm für ein Shooting am Nachmittag Zuhause rumliegen und musste sie mir unbedingt überwerfen. Carmen und die Kamera mussten auch mit zum Zeitungholen – das Shooting am Nachmittag war somit gecancelt. Was so auch gut war - ich will euch hier nämlich kein perfektes Facetune-Life à la Instagram vorgaukeln.

»Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt du selbst zu sein.«

- Coco Chanel

 

Location: Glamuri - Florianigasse 29, 1080 Wien

Euch soll's mit euch selbst gut gehen

Neben der Secondhandmode geht's mir vor allem darum, dass ihr euch wohlfühlt. Dadurch, dass ich im sozialen Bereich arbeite, bin ich in meinem Alltag wenig mit dem Thema Aussehen konfrontiert. Bei meiner Arbeit als persönliche Assistentin einer Rollstuhlfahrerin und auch in meiner Ausbildung zur Psychotherapeutin geht es sehr selten darum wie jemand aussieht, vielmehr geht es darum wie man sich fühlt – ob es einem gut geht. Leute interessieren sich für die Persönlichkeit und nicht für die Marke der Schuhe. Ich habe lange überlegt wie sich meine Interessen soziale Arbeit, Publizistik und Mode jemals verbinden lassen könnten, da vor allem der soziale Sektor und die Modebranche komplett gegenpolig angesiedelt sind. Auf The Fashionalist starten diese beiden Welten nun einen ersten Annäherungsversuch.

Deshalb werde ich euch zwar laufend neue alte Secondhand Stücke in Wien zeigen, euch aber auch immer wieder daran erinnern, dass es wichtiger ist, sich in seiner Persönlichkeit zu entwickeln, anstatt laufend nur an seinem Äußeren rumzubasteln. Wie Coco Chanel schon erkannte, kann man nur wirklich schön sein, wenn man sich selbst treu bleibt. Und um damit nochmal auf das Thema Make-Up zurückzukommen: Wenn man stolz auf die Person ist, zu der man sich entwickelt hat, will man sich doch auch gar nicht ständig hinter einer meterdicken Make-Up Maske verstecken oder?

TheFashionalistBlog7TheFashionalistBlog7

Natürlich macht es Spaß, sich manchmal zu schminken und verschiedene Looks auszuprobieren - da bin ich ganz bei euch! Aber merkt euch eines: Am schönsten seid ihr immer noch, wenn ihr ganz ihr selbst seid.

Abschließend will ich euch heute mal zum Nachdenken anregen: Überlegt mal, gibt es Leute in eurem Leben vor denen ihr euch niemals ungeschminkt zeigen würdet? Aus welchem Grund? Glaubt ihr, sie würden euch nicht so annehmen wie ihr wirklich seid? Sind sie es dann überhaupt wert, ihnen eure Aufmerksamkeit zu schenken?

Schreibt mir bitte eure Gedanken zum Thema Make-Up & Natürlichkeit in die Kommentarbox (geht auch anonym) - mich würde generell interessieren, ob Aussehen in eurem Leben eine große Rolle spielt. Ihr könnt mir auch auf Instagram @the.fashionalist oder per E-Mail privat schreiben, wenn euch das lieber ist. Freu mich schon auf eure Ansichten!