More selected projects

Küsse aus Graz...

26. JULI 2018 | by Saskia Schmidt | Photos: Elias Tinchon
 

TitelbildTitelbild

Sneaker: Adidas Originals Tubular Defiant Shoes T-Shirt: Bread & Butter  Rock: Secondhand Socken: Your Life Socks  Ohrringe: & other Stories  
Uhr: AÃRK Collective  Tasche: Mango  Sonnenbrille: Stilsicht

Nach scheiß Berlin. 

Als ich vor ein paar Wochen das erste mal das Lied „Scheiß Berlin“ von Granada gehört habe, musste ich schon schmunzeln. In ihrem Lied geht es zwar um eine verflossene Liebe, die nach Berlin geht, bei mir eher darum nicht nach Berlin zu siedeln. 

Im letzten Jahr bin ich für einige Monate, beruflich, immer zwischen Berlin und Graz hin und her gependelt und konnte somit die Vorteile beider Städte genießen. Berlin mit seinen unendlichen Möglichkeiten, seinen ausgelassenen Parties, die neuesten Trends und die spannendsten Restaurants die es zur Zeit in Europa zu entdecken gibt. Graz auf der anderen Seite, mit seinem mediterranen Flair, den kleinen Cafés, dem guten Wetter, dem großartigen Wein und meinen Freunden.

002002

Jacke: Asos (Vintage) • Sport-BH: Asos • Hose: COS • Schuhe: COS

Es liegen nicht nur viele Kilometer zwischen diesen zwei Städten, nein gerade in Sachen Kleidungsstil könnten diese zwei Städte kaum unterschiedlicher sein. In Berlin konnte es gar nicht urban, sportlich und ausgefallen genug sein. Den Modestil dort, würde ich so beschreiben: „Man tut so als wäre einem sein Outfit und momentane Trends vollkommen egal und man selbst ist individuell as fuck – trägt aber das, was gerade jeder auf Instagram, in Musikvideos oder auf dem Laufsteg anhat.“ In einigen Stadtteilen kam es mir vor als gäbe es eine Art Berlin-Uniform.

Paris, London, Graz. 

Leider wird Graz eher selten in Verbindung mit dem Thema Mode gebracht. Klar, gibt es einige Designer, die auch international bekannt sind, allerdings ist dies eher die Ausnahme. Trägt man in Graz etwas, was nicht dem Mainstream entspricht, ist man meistens der Paradiesvogel der irgendwas mit Medien macht oder irgendwie alternativ. Ich habe schon oft gehört wie es hieß „das würde ich gern tragen, aber in Graz geht das nicht“. Aber warum eigentlich nicht? 

Ich liebe Mode und auch Trends – manche passen besser zu einem manche weniger. Jeder sollte sich das herauspicken was ihm am besten gefällt, wie seine Tagesform gerade ist und was er ausdrücken möchte. Durch das Pendeln zwischen diesen zwei Welten hat sich mein Kleidungsstil verändert. Ich überlege nur noch selten, ob das Outfit nicht zu ausgefallen für Graz ist. So lange es zu mir und meinen Tagesplänen passt, bin ich glücklich.

006006

Bluse: H&M • Hose: Adidas Originals – Adibreak • Schuhe: Even & Odd (Zalando) • Tasche: COS

Grüße aus Graz,

Saskia